winzerin-vom-rhein.de

Berlin - Zahlen des Statistischen Bundesamtes haben ergeben, dass das Gefälle zwischen Reichtum und Armut in Deutschland immer größer wird. Die jüngsten Daten aus dem Jahr 2013 belegen, dass die oberen zehn Prozent der Haushalte über 51,9 Prozent des Gesamtvermögens verfügen. Zehn Jahre davor waren es noch 49,4 Prozent.

Nürnberg - Neueren Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) zufolge ist die Kinderarmut in Deutschland erneut angestiegen. So lebt mittlerweile jedes sechste Kind in einer Hartz-IV-Familie. Zwischen den einzelnen Bundesländern gibt es erhebliche Unterschiede. In Bremen und Berlin ist sogar jedes dritte Kind auf staatliche Grundsicherung angewiesen. So liegen die Quoten der Kinder mit Hartz-IV-Bedarf in Berlin und Bremen bei 33,5 beziehungsweise 32,9 Prozent. In Bayern und Baden-Württemberg sind es dagegen nur 7,3 bzw. 8,5 Prozent. Aktuell leben 1,67 Millionen Kinder zwischen null und 15 Jahren von Hartz IV. Das sind 23.000 mehr als im gleichen Monat des Vorjahres. Der Anteil stieg somit um 0,7 Prozentpunkte auf 15,7 Prozent.

Redaktion